MAXIMIEREN SIE IHRE WIRKUNG

Bereiten Sie sich vor! Sammeln Sie Informationen über das Unternehmen. Recherchieren Sie im Internet, lesen Sie den Geschäftsbericht und  Zeitungsartikel, fragen Sie Freunde und Bekannte. Notieren Sie sich Fragen, auf die Sie während des Bewerbungsgesprächs Antworten erhalten möchten.
Lesen Sie sorgfältig die Stellenbeschreibung, auch zwischen den Zeilen. Fehlen Informationen, die Sie mit Ihrer Berufserfahrung für essentiell halten? Machen Sie sich auch hierzu Notizen.
Versetzen Sie sich in die Rolle Ihres Gesprächspartners. Antizipieren Sie übliche Fragen, wie: Welches sind Ihre Stärken und Schwächen? Warum haben Sie Ihren Beruf ergriffen? Was haben Sie erreicht? Warum sollen wir Sie einstellen? Erarbeiten Sie hierauf Antworten und optimieren Sie Ihre Aussagen. Formulieren Sie positive Sätze, vermeiden Sie Verneinungen.
Seien Sie auf Überraschungen gefasst. Es könnte sein, dass man Sie zum Test Ihrer Fremdsprachenkenntnisse mit einem Muttersprachler konfrontiert.
Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens 15 Minuten früher erscheinen und sich anmelden. Planen Sie Ihre Anreise so, dass Sie entspannt ankommen, also mit genügend Pufferzeit für Unwägbarkeiten. Nutzen Sie die verbleibende Zeit, um Ihre Argumente gedanklich noch einmal durchzugehen.
Kleiden Sie sich angemessen. Mit formaler Arbeitskleidung (Anzug, Kostüm) machen Sie nie etwas falsch.
Richten Sie sich am Gesprächstisch ein, indem Sie Ihre Fragen und einen Notizblock bereitlegen. Machen Sie auf jeden Fall Notizen - das ist ein Zeichen von Sorgfalt - denn kein Mensch kann ein neunzigminütiges Gespräch aus dem Gedächtnis rekapitulieren. Leider erleben wir es immer wieder, dass Kandidaten an diesem Punkt scheitern.
Sofern Sie im Bewerbungsgespräch einer Gruppe gegenüber sitzen, so stellen sie sicher, dass Sie zu allen Augenkontakt halten und nicht nur mit einer Person reden.
Bleiben Sie konzentriert. Werden Sie nicht ausschweifend.
Machen Sie insbesondere Ihre Gehaltsinteressen oder den Firmenwagen mit Ausstattungsdetails nicht zum Kern Ihrer Fragen. Überlassen Sie es Ihren Gesprächspartnern, diese Themen anzusprechen. Geben Sie dann auf die Gehaltsfrage eine klare und eindeutige Antwort in Bezug auf Grundgehalt, variable Vergütung und geldwerte Vorteile. Argumentieren Sie nie mit Gehaltsspannen. Das wirkt unsicher, denn Sie sollten Ihren Marktwert kennen.
Fassen Sie in der Abschlussrunde noch einmal zusammen, warum Sie zu diesem Unternehmen und in diese Funktion wollen, und warum das Unternehmen gerade Sie einstellen soll.

"Before anything else, preparation is the key to success." - Alexander Graham Bell -